Bezirks-/Wirtschaftsbroschüren

Berlin Pankow – Szenebezirk und Innovationsstandort

Kreativität + Toleranz = Wachstum

Pankow wächst weiter, monatlich um 600 bis 700 Menschen. Bei der Entstehung neuer Stadtteile müssen neben dem Wohnungsbau auch Infrastruktur und Gewerbeansiedlung mit geplant werden, so Bezirksbürgermeister Matthias Köhne. Die Attraktivität Pankows liege in Kreativität und Toleranz. Das ziehe viele an. Seit 2015 hat Pankow ein Welcome Center für die neu hier Wohnenden.

weiterlesen ...

WB PK 2016/17

Wohnen im Alter

Land Berlin 2015/16

Sportabzeichen noch mit 90

Otto Horn (90) erwirbt immer noch jährlich sein Sportabzeichen und ist als Prüfer im Sportverein aktiv. Lore Bertz (80) trifft man tagsüber kaum in ihrem Haus für betreutes Wohnen an, sie hat mehrere Ehrenämter. Der Mensch braucht auch im Alter eine Aufgabe und will gefordert werden, bestätigt  Prof. Dr. Opaschowki im Interview. Wir berichten  über Wohnangebote, aktive Senior-Experten, Mehrgenerationentreffs, Aktiv- und Bouleplätze, kostengünstige Kulturangebote...

weiterlesen ...

WiA Berlin 2015/16

Journale 55 plus

Seniorentipps Neukölln 2016

Herkunftsbunte Seniorenvertretung

Bezirksstadtrat Bernd Szczepanski wünscht sich für die anstehende Wahl der Seniorenvertretung eine höhere Wahlbeteiligung und mehr Kandidatinnen und Kandidaten, die die herkunftsbunte typische Mischung des Bezirks in der Seniorenvertretung widerspiegeln. Erst langsam entwickle sich im Bezirksamt das Bewusstsein, dass Altenhilfe eine Querschnittsaufgabe und nicht nur Sache der Seniorenbetreuung ist.

weiterlesen ...

SenTipps NK 2016

Gesundheits- und Sozialratgeber

für Menschen mit Behinderung 2015/16

Informationen auf dem neuesten Stand

„Rund 600.000 Berlinerinnen und Berliner mit Behinderung leben in unserer Stadt… Die Betroffenen können in Berlin auf ein differenziertes und verlässliches Unterstützungssystem zurückgreifen. Die bewährten Strukturen werden kontinuierlich weiter entwickelt und ausgebaut“, so Mario Czaja, Senator für Gesundheit und Soziales, im Vorwort  des neuen Berliner Ratgebers für Menschen mit Behinderung.

weiterlesen ...

Behinderte 2015/16

Sport- und Freizeitbroschüre

Sport Friedrichshain-Kreuzberg

Leyla rennt…und rennt

Fast 30.000 Sportlerinnen und Sportler im Bezirk sind in Vereinen aktiv. Das Angebot ist groß: In über 100 Vereinen kann Sport getrieben werden. Zahlreiche Projekte wie „Friedrichshain-Kreuzberg in Bewegung“ oder „Discover Footboll“ unterstützen das Sporttreiben insbesondere von Mädchen und Frauen. Das Mädchensportfest „Leyla rennt“ fand bereits zwölf Mal statt.

weiterlesen ...

Sport Friedrichshain-Kreuzberg 2014/15

Stadtteilbroschüren

Siemensstadt 6. Ausgabe

Siemensstadt für immer

Sabine Schlumm wechselt Glühlampen und Schlosszylinder, betreut Handwerker, bewahrt Schlüssel auf, meldet Unfallgefahren, fegt den Hof, schiebt Schnee, putzt Treppenhäuser. Sie bewarb sich vor über 30 Jahren um die Hauswartsstelle. Seither wohnt und arbeitet sie im Karree Rohrdamm/Nonnendammallee - und hat es nicht bereut.

weiterlesen ...

 Siemensstadt 2013/4

Familienwegweiser

Wegweiser Neukölln Frau · Familie · Beruf

Fast alles, was Frauen interessiert

Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey würdigt das Netzwerk „Frauen in Neukölln“, ein Zusammenschluss von 60 Mädchen- und Frauenprojekten, Vereinen, Institutionen, Freiberuflerinnen und anderen Engagierten unterschiedlichster Bereiche: „Wenn Frauen über Kulturen hinweg miteinander kommunizieren und sich helfen, hat das oft positive Auswirkungen für das gesellschaftliche Zusammenleben."

 

weiterlesen ...

Fam NK 15/16

Tourismusführer

Marzahn-Hellersdorf

„anders als erwartet“

Der 4. Tourismusführer Berlin Marzahn-Hellersdorf heißt „anders als erwartet“.  Er stellt zweisprachig, deutsch und englisch, die touristischen Highlights des Bezirkes Marzahn-Hellersdorf, die Gastronomie-, Beherbergungs- und Freizeitbetriebe vor, bietet ein Gastgeberverzeichnis und Geheimtipps zum Entdecken des Bezirkes.

weiterlesen ...

Tourismus MHD

Bücher

Friedrichshain-Kreuzberg

KREATIVwirtschaften

"Die Studie gibt nicht nur wertvolle Fakten und Einschätzungen für alle, die sich als Kultur- oder Wirtschaftspolitiker, Stadt- und Regionalplaner oder Wissenschaftler mit der Kreativwirtschaft oder ihren einzelnen Teilbranchen sowie deren Wechselwirkungen mit Kunst und Kultur befassen, sondern unterstreicht die kaum zu überschätzende Bedeutung der Kreativwirtschaft für den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg." Dr. Peter Beckers, Wirtschaftsstadtrat in Friedrichshain-Kreuzberg

weiterlesen ...

KREATIVwirtschaften Friedrichshain/Kreuzberg