Familienwegweiser Treptow-Köpenick 2016/17

Alles, was Familein sich wünschen



„Treptow-Köpenick hat das, was sich Paare mit Kindern und Paare, die eine Familie gründen wollen, wünschen“, so Bezirksbürgermeister Oliver Igel. Der in 3. Ausgabe erschienene Familienwegweiser stellt diese Angebote und Strukturen vor und bietet damit einen guten Überblick. (Werdende) Eltern erhalten Informationen zum gesunden Aufwachsen sowie Adressen zu medizinischen und den bezirklichen Anlaufstellen des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes.


Vom Grundschüler bis zum Azubi
Im Kapitel „Gute Bildung“ werden nicht nur die Schulen des Bezirkes vorgestellt, sondern auch Ansprechpartner im Schul- und Sportamt und bei der Schulaufsicht.
Der Ausbildungstag Süd-Ost wendet sich an die größeren Schülerinnen und Schüler – mit diversen Bildungsangeboten. Ansprechpartner sind das Jobcenter Treptow-köpenick, die Agentur für Arbeit Berlin Süd, der Integrationsfachdienst Süd. Allen Einrichtungen ist es wichtig, Chancengleichheit zu fördern und zu fordern. Vorgestellt werden Projekte, die sich dafür einsetzen wie „Mehr Mädchen in Mint“ oder der Mädchenpreis für engagierte Mädchen und junge Frauen. Wie erfolgreich das Projekt „Frauen im Sport“ sein kann, dafür steht Laura Herzberg, die Jugendwartin des Köpenicker Kanusportclubs.

Attraktive Angebote
Der Familienwegweiser lädt ein zum Bummel durch die Geschäfte des Bezirkes, die (Kinder)Mode  und Spezialitäten anbieten, verführt zum Besuch von Musik-, Tanz, Theaterveranstaltungen, zeigt Wohnmöglichkeiten in Treptow-Köpenick auf. Ganz wichtig für Familien: die Familienfreundlichkeit am Arbeitsplatz. Wie sie ausgestaltet werden kann, zeigen die Geehrten des Preises Familienfreundliche Unternehmen in Treptow-Köpenick.

Elterngeld bis Kindschaftsrecht
Ausführlich werden familienunterstützende Hilfen und die Ansprechpartner in den Bezirksregionen vorgestellt. Leserinnen und Leser erfahren, was die Erziehungs- und Familienberatung anbietet und wie man eine Pflegefamilie werden kann. Es gibt Informationen zu Kindschaftsrechtlicher Beratung und Vertretung , rund um Sorgeerklärungen, Beurkundungen, Unterhaltsvorschuss und Elterngeld. Erwischt – was nun? Dann könnte die Jugendgerichtshilfe des Jugendamtes helfen.

Im Porträt: Die Kitas und Jugendfreizeiteinrichtungen
Mit allen Kontaktdaten, dem Betreuungsalter, der Platzzahl und ihren Besonderheiten werden die Kindertagesstätten des Bezirkes vorgestellt. Eltern erfahren, wo Sie das Antragsformular zur Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und Kindertagespflege erhalten. Auch die Kinder- und Jugendtreffpunkte und Familienbegegnungszentren werden ausführlich mit ihren Programmen vorgestellt. Angebote für Weiterbildung und Kultur halten die Volkshochschule, die Musikschule, die Museen und Bibliotheken und weitere (kommunale) Kultureinrichtungen bereit.

Mit „weltwärts“ nach Bolivien
Wie sich junge Leute die Welt erobern, zeigt Jennifer Koppelin, ehemalige Schülerin der Anne-Frank-Schule in ihrem Bericht „Mit ,weltwärts‘ nach Brasilien“ auf.  Auf den folgenden Seiten wird beschrieben, wie lebendig die Städtepartnerschaften im Bezirk gelebt werden. Wo es Hilfen für Menschen mit Behinderung  gibt, beschreibt das Kapitel „Inklusion im Alltag“. Spezielle Freizeit- und Wohnangebote werden im Kapitel „Leben im Alter“ vorgestellt.

Abholen, bestellen, downloaden?
Der Familienwegweiser Treptow-Köpenick wurde herausgegeben von der apercu Verlagsgesellschaft mbH in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Treptow-Köpenick. Er erschien in einer Auflage von 25.000 Exemplaren.
Die Publikation liegt an öffentlichen Orten im Bezirk zur kostenfreien Mitnahme aus oder kann gegen Einsendung von 1,45 Euro in Briefmarken bestellt oder werktäglich von 9.00-16.00 Uhr abgeholt werden bei der apercu Verlagsgesellschaft mbH, Gubener Straße 47, 10243 Berlin, Tel. 29371-400.  

Als App: Sie finden die Bezirksbroschüre als App im Gratis-Download unter Berlin-Broschueren bei Google play und im App Store.  

Hier können Sie in der Broschüre blättern:
www.verlag-apercu.de/ebroschueren