urz

Das gesunde und soziale Spandau 2017/18

Voller Veranstaltungskalender



So sind in der Broschüre Beratungsstellen für die gesundheitliche Versorgung im Bezirk ebenso wie Adressen von Selbsthilfe- und Nachbarschaftseinrichtungen, Pflegediensten, Mobilitätsdiensten, Hospizen und weiteren Vereinen und Verbänden, die gesundheitliche und psychosoziale Beratungen anbieten, übersichtlich aufgelistet. Die Fülle nützlicher Hinweise rund um das Thema Gesundheit wird durch die Vorstellung der Fachbereiche des Gesundheitsamtes, des Sozialamtes und einem umfangreichen Veranstaltungskalender ergänzt.

 

Spandau als Gesundheitsstandort

Ausführlich vorgestellt wird das 2016 gegründete „Netzwerk Gesundheits-Wirtschaft Spandau“. Es hat die Akteure der Branche vernetzt, um den Gesundheitsstandort Spandau zu präsentieren. Dieses Netzwerk bündelt die Interessen von mehr als 70 Partnern. Es geht um die Gewinnung neuer Fachkräfte, die bedarfsgerechte Verbesserung der Gesundheitsversorgung, die Initiierung von Partnerschaften und gemeinsamer Angebote sowie die Verbesserung des überregionalen Images Spandaus als Gesundheitsstandort.

 

Unabhängige Fürsprecher*innen

Beschrieben wird das Aufgabenfeld der Patientenfürsprecherinnen und –fürsprecher. Sie werden von der Bezirksverordnetenversammlung gewählt und sind vom jeweiligen Krankenhaus unabhängig. Sie gehen den vorgebrachten Anliegen der Patientinnen und Patienten nach, prüfen diese und vertreten sie gegenüber dem Krankenhaus. Die Spandauer Patientenfürsprecherinnen und –fürsprecher sind konkret mit ihren Kontaktdaten benannt.

 

Raum für Kinderträume

Natürlich kommen auch Bewegungsangebote nicht zu kurz. Sportvereine wie auch Spielplätze können in der Publikation (vielleicht neu?) entdeckt werden. Gemeinsam mit seinen Partnern schafft das Bezirksamt Spandau im Projekt „Raum für Kinderträume saubere, sichere und attraktive Spielplätze. Das berlinweit einmalige Projekt unterstützt seit 2006 die Errichtung neuer und die Sanierung bestehender Plätze.

 

Relevante Adressen gut geordnet

Weitere relevante Themen fürs Leben im Alter wie Wohnen und Pflege greift die Publikation gleichfalls auf. Die Broschüre bietet eine Übersicht über Freizeit-, Beratungs- und Betreuungsangebote, Wohn- und Pflegemöglichkeiten im Bezirk. Auch Seniorensportangebote und die Adressen von Kliniken und Krankenhäusern sind enthalten. Benannt sind Ansprechpartner im Bezirksamt.

 

Abholen, bestellen oder downloaden?

„Das gesunde und soziale Spandau“ 2017/2018 wurde herausgegeben vom Bezirksamt Spandau, Abteilung Bauen, Planen und Gesundheit. Die Broschüre erschien in einer Auflage von 30.000 Exemplaren. Sie ist kostenfrei erhältlich in öffentlichen Einrichtungen des Bezirkes. Gegen Einsendung von 1,45 Euro in Briefmarken kann die Broschüre bestellt werden bei der apercu Verlagsgesellschaft mbH, Gubener Straße 47, 10243 Berlin.

 

Als kostenfreie APP

Sie finden „Das gesunde und soziale Spandau“ 2017/2018 auch als kostenfreie App im Gratis-Download bei Google Play und im App Store unter „Berlin-Broschueren“.

 

 

Hier können Sie online blättern: www.verlag-apercu.de/ebroschueren