Seniorenratgeber & -journale

 

So vielfältig wie die Interessen der Senioren, sind auch die Publikationen: Seniorenratgeber und -journale erscheinen halbjährlich bzw. jährlich in den Berliner Bezirken und bieten Senioren viele Anregungen für einen aktiven Alltag, geben Rat und Orientierung. Sie informieren über Angebote zu Beratung und Hilfe, stellen Wohn- und Pflegemöglichkeiten vor, beschäftigen sich mit Abschied und Trauer. Dazu gibt es umfangreiche Veranstaltungshinweise.

Pankow 2017/18

20 Prozent sind 60 Jahre und älter


Pankow erreicht in diesem Jahr die 400.000-Einwohner-Grenze. Damit liegt der Bezirk im Vergleich deutscher Großstädte zwischen Duisburg (491.000) und Bochum 364.000 auf Rang 16. Etwa 20 Prozent der Bevölkerung sind 60 Jahre und älter, Tendenz steigend. In kurzen Statements äußern sich die Mitglieder des Bezirksamtskollegiums, welche Notwendigkeiten sie sehen, um dem demografischen Wandel zu entsprechen.

weiterlesen ...

Charlottenburg-Wilmersdorf 2017/18

Fachkonferenz „Wohnen im Alter“


"Vielfalt und Kreativität prägen unseren Bezirk", überschreibt Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann sein kleines Statement zu der Frage, in wie weit das Bezirksamt die Interessen der älteren Generation im Blick hat. Uwe Weise, Koordinator Ehrenamt und Leiter der Geschäftsstelle Wahlen im Bezirksamt berichtet, dass es im Frühjahr 2018 zum brisanten Thema „Wohnen im Alter“ eine Fachkonferenz geben wird.

weiterlesen ...

Journal 55 plus Tempelhof-Schöneberg 2017/18

Konzept zum demografischen Wandel


„Ich beabsichtige eine Altenhilfeplanung für den Bezirk aufzulegen und ressortübergreifend ein Konzept zum demografischen Wandel zu erarbeiten“, schreibt Judda Kaddatz, die für Soziales zuständige Bezirksstadträtin,  in ihrem kleinen Statement. Auch die anderen Kollegiumsmitglieder äußern sich zu der Frage, ob und wie sie Interessen der älteren Generation im Blick haben.

weiterlesen ...

Steglitz-Zehlendorf 2017/18

In allen Kiezen vertreten


Wie sie die Interessen der älteren Generation im Blick haben, beschreiben die Mitglieder des Bezirksamtskollegiums Steglitz-Zehlendorf in kurzen Statements. Schließlich leben im Bezirk die meisten älteren und alten Menschen der Stadt. Zur Seniorenvertretung bemerkt der neue Vorsitzende Dr. Elmar W. Krause: Es ist eine bunte Mischung von alten und neuen „9 Häsinnen und 8 Hasen“ entstanden, die den Querschnitt der älteren Generation in allen Kiezen präsentiert.

weiterlesen ...

Journal 55 Plus – Mehr als man denkt. Berlin-Mitte 2017/18

„Silbernetz" startet im September


Das Helfen liegt ihr im Blut: Sedanur Karaca. Der Berlinerin mit türkischen Wurzeln liegt besonders am Herzen, dass Menschen nicht darnach beurteilt werden, welches ihr Herkunftsland ist. „Siebzehn, die viel vor haben“ – das sind die Mitglieder der neu gewählten Seniorenvertretung Mitte. Elke Schilling, die alte und neue Vorsitzende, freut sich darauf, dass das Hilfetelefon „Silbernetz“ im September startet.

weiterlesen ...

Gemeinsam das Alter (er)leben Friedrichshain-Kreuzberg 2017/18

Interkulturelles Verständnis in der Pflege


In dem dreijährigen Projekt „Interkulturelle BrückenbauerInnen in der Pflege“  erhielten die Beteiligten eine intensive Schulung im Bereich der Pflege, um den enormen Pflegebedarf der Einwanderungsgesellschaft in Berlin zu decken. Sie agieren jetzt als Sprachmittler und Vertrauensperson und sorgen für ein besseres interkulturelles Verständnis zwischen Pflegenden und Pflegebedürftigen.

weiterlesen ...

Journal 55 Plus – Mehr als man denkt. Treptow-Köpenick 2017

"Wir bewegen uns und andere"


In der Broschüre „Senioren im Kiez – Wir bewegen uns und andere“ beschäftigte sich der Vorstand der „alten“ Seniorenvertretung Ende des vergangenen Jahres mit einer durchaus positiven Bestandsaufnahme der Interessenvertretung. Die Mitglieder legten den Finger aber auch in  „offene Wunden“ – Aufgaben, vor denen nun die neu gewählte Seniorenvertretung steht, deren Vorsitzende wieder Dr. Johanna Hambach ist.

 

weiterlesen ...

Treffer 1 bis 7 von 15