Steglitz-Zehlendorf - Wegweiser durch den Bezirk 2010

Der vielfältige Südwesten



„Ich lebe gern in Steglitz-Zehlendorf, weil der Bezirk einfach lebens- und liebenswert ist“, sagt Bezirksbürgermeister Norbert Kopp, der vor allem die Vielfalt im Südwesten zu schätzen weiß. Bewohnern und Besuchern gibt er viele Tipps für Orte und Veranstaltungen, die man unbedingt gesehen haben sollte. Die fast 200 Seiten starke Bezirksbroschüre ist ein Nachschlagewerk zum Bezirk, sie bietet viel Wissenswertes rund um Steglitz-Zehlendorf mit Adressen, Ansprechpartnern und Anlaufstellen. In Wort und Bild wird über Aktionen und Aktivitäten des Bezirksamtes ebenso berichtet wie über die Modellsanierung des Rathauses Zehlendorf unter dem Stichwort „SARARZENU“ – Sanierung des Gebäudekomplexes Rathaus Zehlendorf auf Nullheizenergie-Niveau. Ehrenamt wird groß geschrieben, hier wird u. a. über aktive Bürgerschaften für das Stadtgrün berichtet. „Wissenschaft trifft Wirtschaft“ heißt das EU-geförderte Projekt, das Netzwerkstrukturen schaffen möchte.

Ein ausführlich beschriebener Spaziergang führt vom S-Bahnhof Lichterfelde West zum Rathaus Steglitz. Für neue Bewohner ebenso wie für Alteingesessene interessant sind die vorgestellten Sehenswürdigkeiten im Bezirk von A wie Alliierten-Museum bis Z wie Zinnowwaldsiedlung oder die Kapitel zu Historie und Wandel von Steglitz und Zehlendorf.

Die Publikation informiert über kulturelle und sportliche Einrichtungen im Bezirk, hier tätige Vereine und Verbände, Museen, Galerien, Kirchen und Botschaften.

Bei der Frage „Was erledige ich wo?“ ist das Stichwortverzeichnis behilflich. Der Broschüre liegt ein attraktiver Bezirksstadtplan im Maßstab 1:12500 bei.

 

Der Wegweiser 2010 ist kostenfrei erhältlich und liegt in öffentlichen Einrichtungen, u. a. bei den Pförtnern in den Rathäusern in der Schloßstraße 37 bzw. der Kirchstr. 1/3, in den Bürgerämtern oder Stadtbibliotheken aus. Die Bezirksbroschüre gibt es außerdem im Internet als Download unter www.berlin.de/ba-steglitz-zehlendorf/aktuelles/wegweiser.html

Gegen Einsendung von 1,45 Euro in Briefmarken kann die Publikation bestellt werden bei der apercu Verlagsgesellschaft mbH, Gubener Straße 47,10243 Berlin, tel. 29371-400.