Journal 55 plus Charlottenburg-Wilmersdorf 2015/16

Künstler, Kleingärtner, Kiezrundweg



In der Ausstellung des Museums Charlottenburg-Wilmersdorf  in der Villa Oppenheim wird auch auf die Bedeutung Wilhelmine Enkes, später Gräfin Lichtenau, für die Kunst und Architektur Ende des 18. Jahrhunderts hinweisen. Bevor sie verbannt wurde… Museumsleiterin Dr. Sabine Witt klärt darüber auf.

 

 

Wie Bürger aktiv werden

Die Bezirksstadträte Dagmar König und Carsten Engelmann berichten von kieznahen Bürgersprechstunden und wie auf die Anregungen daraus reagiert wird. Die Seniorenvertretung macht ihr Engagement auch mit Hilfe von Facebook bekannt. Anregungen für ehrenamtliches Wirken „im Traumjob“ gibt die FreiwilligenAgentur Charlottenburg-Wilmersdorf. Ein früherer rbb-Moderator erzählt sonntags Stadtgeschichten im Museum. Eintritt: frei. Und Anwohner sowie ein Verein sorgten in der Gervinusstraße dafür, dass jetzt vor einem Haus 13 Stolpersteine verlegt wurden und an jüdische Schicksale erinnern.

 

 

Ein koreanischer Kalligraphie-Meister

Als Künstler im Bezirk stellt die Broschüre diesmal Zen-Meister Byong-Oh Sunim vor, den wir auf einer Open-Air-Galerie kennen lernten. Er beherrscht die Kalligraphie nach alter Tradition und entwirft seine großflächigen Kunstwerke gern am Boden.

 

 

Kiezspaziergang auf neuem Inselrundweg

Mehr als hundert Interessenten gab es für den Kiezspaziergang mit einem Bezirksstadtrat, der den Bürgermeister vertrat, auf dem neuen Rundweg der Mierendorff-Insel -  immer am Wasser entlang. Viele Brückengeschichten waren zu erfahren.

 

 

Jubiläum der Kleingärtner

Seinen 70. Geburtstag feierte der Kleingartenverein Kolonie Stichkanal e. V. 2015. Im Interview mit dem Vorstand erfahren wir vom Wandel über die Jahrzehnte. Wurde gleich nach dem Krieg Lebensnotwendiges angebaut, wozu übrigens auch Tabakblätter gehörten, so sind es heute eher Obst, Blumen, Rasen. Offen ist man hier für andere Kulturen und Spaziergänger. 

 

 

Anregungen, Adressen und Ansprechpartner

Die Jahresbroschüre informiert außerdem über Freizeitangebote von Treffpunkten, der VHS und einer Sprachschule, über Bürgerämter und Beratungsstellen, Pflegestützpunkte, Gesundheits- und Fitnessangebote. Wir haben auch Literaturtipps, stellen Bücherzellen vor, nennen Bibliotheksadressen, geben Veranstaltungstipps. 

 

 

Abholen, bestellen, downloaden?

Das Journal 55 Plus Charlottenburg-Wilmersdorf, herausgegeben von der apercu Verlagsgesellschaft mbH, ist kostenfrei erhältlich in öffentlichen Einrichtungen des Bezirkes, u. a. in den Bürgerämtern, Bibliotheken, bei der Volkshochschule und in Seniorenfreizeitstätten. Gegen Einsendung von 1,45 Euro in Briefmarken kann das Journal bestellt werden beim apercu Verlag, Gubener Straße 47, 10243 Berlin.

 

 

 

Als APP: Sie finden die Publikation als App unter Berlin-Broschueren im Gratis-Download.

 

 

Hier können Sie in der Broschüre blättern:

www.verlag-apercu.de/ebroschueren