Pankow für Senioren 2016

Dank an die vielen Ehrenamtlichen



Übersichtlich werden die Ansprechpartner*innen in den Ämtern des Bezirksamtes mit ihren Kontaktdaten vorgestellt. „Wir sind die Seniorenvertretung Pankow!“ – mit kleinen Fotos und Statements bekommt die Interessenvertretung der älteren Generation im Bezirk ein lebendiges Gesicht.

 

 

Engagement aus dem Kiez

Gebührenden Raum nimmt das Ehrenamt ein, sei es das Dankeschön für Ausgeschiedene oder  für aktiv Ehrenamtliche oder die Würdigung der Mitlieder der Sozialkommissionen. Als konkretes Beispiel kommt die Clubvorsitzende der Freizeitstätte Tollerstraße 5, Henriette Gilgen, zu Wort: „Wer mit dem Gefühl, für einige Stunden der Einsamkeit entronnen zu sein, unsere Tür verlässt, kommt immer wieder“.  Zum 20. Jubiläum der Seniorenstiftung Prenzlauer Berg waren viele Gratulanten gekommen. Wie Kerstin Mildner, die Ehrenamtskoordinatorin der Stiftung beschreibt, kommt auch hier viel ehrenamtliches Engagement aus dem Kiez.



Zum Fotowettbewerb aufgerufen
Auf S. 21 der Broschüre wird zu einem Foto-Wettbewerb aufgerufen. Gefragt sind Motive mit Bezug zum Bezirk und/oder Fotos, die Lebensfreude ausstrahlen. Entscheiden wird eine Jury. Einsendeschluss ist am 15. Oktober 2016. Die besten Fotos werden in der nächsten Ausgabe von „Pankow für Senioren“ veröffentlicht. – Unter dem Titel „Sicher und mobil im Alltag“  finden die 7. Pankower Sicherheitstage vom 27.-29.10.2016 im Rathaus-Center Pankow statt.



Ansprechpartner von A bis Z
Die kommunalen Seniorenfreizeitstätten und –clubs sowie die Angebote der Kirchengemeinden sind in der Broschüre ebenso wie Veranstaltungshinweise und Sportangebote von A-Z übersichtlich dargestellt. Das Bezirksamt beschreibt auf drei Seiten seine Dienstleistungen. Unter der Rubrik „Beratung und Hilfe“ werden Ansprechpartner in Vereinen, Verbänden und Projekten genannt, die bei den unterschiedlichsten Problemlagen kontaktiert werden können. Wichtige Themen fürs Leben im Alter wie Wohnen, Gesundheit und Pflege greift das Journal gleichfalls auf. Auch die Adressen von Kliniken und Krankenhäusern sind enthalten.
 

 

Bestellen oder abholen?

Die Broschüre erschien in einer Auflage von 30.000 Exemplaren. Sie ist kostenfrei erhältlich in öffentlichen Einrichtungen des Bezirkes. Gegen Einsendung von 1,45 Euro in Briefmarken kann „Pankow für Senioren 2016“  bestellt werden bei der aperçu Verlagsgesellschaft mbH, Gubener Straße 47, 10243 Berlin.

 

 

Auch als kostenfreie APP: Sie finden die Broschüre als kostenfreie App im Gratis-Download bei Google Play und im App Store unter „Berlin-Broschueren“.

 

 

Hier können Sie online blättern: www.verlag-apercu.de/ebroschueren