Ratgeber für Menschen mit Behinderung 2008/2009



Vom Schwerbehindertenausweis bis zum Sonderfahrdienst, von der Pflegebedürftigkeit bis zur Partnervermittlung, vom Rollstuhlpannendienst bis zur vorzeitigen Versetzung in den Ruhestand, von sonderpädagogischen Schulen bis zu barrierefreien Arztpraxen – der Berliner Ratgeber für Menschen mit Behinderung, der zum achten Mal gemeinsam vom Landesamt für Gesundheit und Soziales und dem apercu Verlag herausgegeben wurde, hält viele nützliche Informationen für den Alltag bereit.
Die Publikation beschreibt Rechte, Fördermöglichkeiten und Hilfen für behinderte Menschen. Ausführlich dargestellt werden das Anerkennungsverfahren für den Schwerbehindertenstatus und die möglichen Nachteilsausgleiche für behinderte Menschen – ob nun in Arbeit und Beruf, bei Personenbeförderung und Sonderfahrdienst, rund um das eigene Kraftfahrzeug, im Steuerrecht oder beim Wohnen. Erläutert werden die spezielle Hilfen zur sozialen Eingliederung für junge Menschen mit Behinderung von der Frühförderung über die Schul- und Studienwahl bis zu Ferienreisen.
Werkstätten, Ausbildungszentren, Integrations- und Beförderungsunternehmen wie Reiseveranstalter haben sich auf die Bedürfnisse behinderter Menschen eingestellt – in der Publikation findet sich eine große Auswahl der Anbieter. Hier werden Lösungsmöglichkeiten vorgestellt, wenn das Aufstehen zum Problem wird oder das Bad zu eng ist. Pflegeberatungen, Pflegedienste oder ambulante Rehazentren helfen, weiter selbst bestimmt leben zu können. Vorgestellt werden auch orthopädische und Angebote für spezielle Sehhilfen oder Hörbehinderungen. Ein Fragebogen am Ende der Publikation ermuntert zur Mitgestaltung der nächsten Broschüre.
Der Ratgeber für Menschen mit Behinderung ist erhältlich im:

KundenCenter im Versorgungsamt
Postfach 31 09 29
10639 Berlin
Fax 9012 3235
Infohotline Tel. 9012-6464
E-Mail: infoservice@lageso.verwalt-berlin.de
Schutzgebühr EUR 0,60
ISBN 978-3-938810-16-0