SeniorenJournal Pankow 2011/12

Viel Lebenserfahrung im Spiel



Es duftet köstlich in der Wollankstraße, wo in der Alten Bäckerei Pankow dienstags und freitags Brot in dem mit Buchenscheiten geheizten Holzofen aus der Uckermark gebacken wird. Wenn ein Kind aus der Nachbarschaft verzückt ruft „Ich liebe Brot“, dann ist das für Ruthild Deus Lohn all ihrer Mühen beim Aufbau der alten Bäckerei.

 

Das SeniorenJournal war an vielen Orten im Bezirk unterwegs, stellt Menschen vor, die sich engagieren - so wie die Carola Werner, die aus Reinickendorf wöchentlich in die Begegnungsstätte für Menschen mit und ohne Behinderungen in der Pasteurstraße kommt oder Martine Schoenmakers von der Theatergruppe „Die Weisen Seher“.  Die ehrenamtlichen Schauspieler sind allesamt über 60, bringen viel Lebenserfahrung ins Spiel und stehen demnächst auch im generationsübergreifenden Projekt mit Kindern und Jugendlichen auf der Bühne.

 

„Die Muttermilch und das Vatererbe. Mein Hunger nach Leben und das Wissen zu sterben…“ schreibt Richard Pietraß in seinem Gedicht „Die Gewichte“. Seit über 40 Jahren lebt er im Prenzlauer Berg, preist das Schreiben als „Leben lernen: In dem Sinne bin ich ein lebenslang Lernender.“ Lernen wollen auch die Senioren, stellen zum Beispiel die Frage nach Computern in Seniorenheimen zur Senioren-BVV. Sie sorgen sich um bezahlbare Mieten, ein barrierefreies Wohnumfeld, den Erhalt der Seniorenfreizeitstätten.

 

Um solche und weitere Probleme der Seniorinnen und Senioren wird sich die neue Seniorenvertretung kümmern. Ausführlich werden Wahlorte und Modalitäten für die Wahl vorgestellt. Sie findet an fünf Tagen und fünf Orten statt vom 7. bis zum 11.11.2011.

 

Das SeniorenJournal  bietet einen Überblick über kulturelle und sportliche Angebote und Veranstaltungen im Bezirk, gibt Gesundheitstipps, stellt dazu Wohn- und Pflegemöglichkeiten vor. Es ist kostenfrei erhältlich und liegt in vielen öffentlichen Einrichtungen des Bezirkes aus.

 

Gegen Einsendung von 1,45 Euro in Briefmarken kann es bestellt werden bei der apercu Verlagsgesellschaft mbH, Gubener Straße 47, 10243