„Wohnen im Alter“ Land Berlin 2007/2008



„Das Heft stellt wieder unterschiedliche Wohnmöglichkeiten vor – von der seniorenfreundlichen Mietwohnung über gemeinschaftliche Wohnprojekte bis zum Pflegeheim, präsentiert Beispiele für Engagement und Selbsthilfe, bietet Literaturtipps und Webseiten und widmet sich dieses Mal unter anderem dem Thema Haustiere im Alter. Eine gute Lektüre, die ich gerne mit auf den Weg bringe “, so Heidi Knake-Werner, Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales.

„Gewachsen“ aufs A4-Format informiert die Publikation noch übersichtlicher und lesbarer über das „Wohnen im Alter“ in Berlin und die vielfältigsten Möglichkeiten. Ein Lexikon zeigt die Wohnformen im Überblick, gemeinschaftliche Wohnprojekte in Berlin, die sich in Planung und Realisierung befinden, werden vorgestellt.

Auch in diesem Jahr kommt eine Architektin zu Wort. Dipl.-Ing. Monika Holfeld beschäftigt sich u. a. mit barrierefreier Planung, Wohnraumanpassung und Farbkonzepten und stellte fest: „Warme Farben wirken behaglicher“. Untersuchungen zufolge lag die gefühlte Temperatur in Räumen mit kühlen Farben sogar um zwei Grad niedriger als in Räumen warmen Farbtönen. Die Broschüre lädt ein zu Veranstaltungen für Senioren in Berlin und informiert über interessante Aktivitäten und Angeboten von und für Senioren in den Berliner Bezirken. Vorgestellt werden aber auch Initiativen in anderen Städten Deutschlands, etwa das Theaterfestival für die 60+Generation in Hamburg oder das DORV-Zentrum in Barmen in Nordrhein-Westfalen oder die Senioren-Spielplätze, eine Idee, die aus Nürnberg kommt und inzwischen in Berlin Nachahmer findet. Eine ganz spannende Erbschaft machte Elke Rossin, nämlich ein Haus voller Gedichte. In der Broschüre ist zu lesen, wie sie diese jetzt sortiert und herausgibt.

Die Publikation bietet interessierten Senioren, deren Angehörigen sowie Ämtern und Beratungsstellen sehr nützliche praktische Hilfen bei der Suche nach dem passenden Wohnangebot. Im umfangreichen Register finden die Leser, geordnet nach den Berliner Bezirken, alle Wohnadressen auf einen Blick.

Die Broschüre ist gegen eine Schutzgebühr von 1,50 Euro beim Verlag direkt erhältlich oder kann gegen Einsendung von zwei Briefmarken a 1,45 Euro bestellt werden bei der apercu Verlagsgesellschaft mbH, Gubener Straße 47, 10243 Berlin.