„Wohnen im Alter“ Land Berlin 2012/13

Ein Thema mit vielen Facetten



„Die jüngst erschienene Publikation „Wohnen im Alter Berlin 2012/2013“ hilft, die Angebote für das Wohnen älterer Menschen in Berlin zu überblicken. Mehr als 400 Möglichkeiten werden in Wort und Bild vorgestellt – vom gemeinschaftlichen Wohnprojekt im Entstehen bis zur Seniorenresidenz, dem Seniorenwohnhaus mit Gemeinschaftsraum über Pflegeheime mit unterschiedlicher Spezialisierung bis zum „Betreuten Wohnen“.

        

Wohnraumanpassung und
barrierefreies Wohnen

Sie informiert über Möglichkeiten von Wohnraumanpassung und barrierefreiem Wohnen, über die Entwicklung von intelligenten Assistenzsystemen, die das Leben für Ältere in den eigenen vier Wänden leichter und sicherer machen, ein Nachbarschaftshilfe-Netzwerk und untersucht im Gespräch mit Architekten auch, warum manche Wohnprojekte scheitern. „Es geht beim Wohnen immer auch um ‚gemeinsam statt einsam’, so Mario Czaja, Senator für Gesundheit und Soziales, in seinem Vorwort. „Neben Mehrgenerationenhäusern, Seniorenresidenzen, Stiften oder auch Pflegeheimen wird es zunehmend betreutes Wohnen in Wohngruppen geben. Und je älter Berlins Bewohner werden, was ja auch für das Leben hier und die Gesundheitsfürsorge spricht, desto mehr wird es auch neue Lösungen für eine individuelle Pflege  geben müssen – wie zum Beispiel Pflege-Wohngemeinschaften.“ Ein berlinweites Dialogforum brachte dazu viele Anregungen.

 

Kunst im Seniorenheim
und Literatur rund ums Alter

Die Broschüre gibt Tipps, worauf zu achten ist, wenn ein Umzug ansteht, sie schildert Kunstexperimente in Berliner Seniorenzentren, porträtiert eine Malerin und präsentiert Literatur rund ums Alter.

 

„Wohnen im Alter Land Berlin 2012/13“, ISBN-Nummer 978-3-938810-07-1, ist für 1,50 EUR bei der apercu Verlagesgesellschaft mbH, Gubener Str. 47, 10243 Berlin, Tel. 293 71 509 (AB). Gegen Zusendung von zwei Briefmarken a 1,45 EUR wird sie auch vom Verlag versandt.