Seniorenratgeber & -journale

 

So vielfältig wie die Interessen der Senioren, sind auch die Publikationen: Seniorenratgeber und -journale erscheinen halbjährlich bzw. jährlich in den Berliner Bezirken und bieten Senioren viele Anregungen für einen aktiven Alltag, geben Rat und Orientierung. Sie informieren über Angebote zu Beratung und Hilfe, stellen Wohn- und Pflegemöglichkeiten vor, beschäftigen sich mit Abschied und Trauer. Dazu gibt es umfangreiche Veranstaltungshinweise.

Bei uns in Steglitz-Zehlendorf 2018

Freiwillige sorgen für Angebotsvielfalt


In den kommunalen Freizeitstätten für Ältere werden in Steglitz-Zehlendorf vor allem durch Ehrenamtliche etwa 350 Hobby- und Neigungsgruppen organisiert. Viele Freiwillige tragen dort außerdem als Mitglieder der Fördervereine ganz maßgeblich zur Erhaltung der Angebotsvielfalt für die Bürgerinnen und Bürger bei. Das betonen Bezirksbürgermeisterin Richter-Kotowski und der zuständige Bezirksstadtrat Mückisch im Vorwort.


weiterlesen ...

Tempelhof-Schöneberg 2018

Kultour 60+ kommt an


„Der frühe Vogel fängt den Wurm“, stellt Stadträtin Jutta Kaddatz fest und rät Interessierten, sich frühzeitig für die beliebten Veranstaltungen „Kultour 60 +“ anzumelden. Das gilt für Führungen ebenso wie für Konzerte in den Räumen der Musikschule mit im Bezirk tätigen Künstlerinnen und Künstlern als auch in der Philharmonie. Zum Galakonzert wurde dieses Mal mit Bianca Tognocci eine junge Soparnistin verpflichtet, „die sicher eine besondere Karriere vor sich hat.“

weiterlesen ...

Charlottenburg-Wilmersdorf 2017/18

Fachkonferenz „Wohnen im Alter“


"Vielfalt und Kreativität prägen unseren Bezirk", überschreibt Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann sein kleines Statement zu der Frage, in wie weit das Bezirksamt die Interessen der älteren Generation im Blick hat. Uwe Weise, Koordinator Ehrenamt und Leiter der Geschäftsstelle Wahlen im Bezirksamt berichtet, dass es im Frühjahr 2018 zum brisanten Thema „Wohnen im Alter“ eine Fachkonferenz geben wird.

weiterlesen ...

Journal 55 Plus – Mehr als man denkt. Berlin-Mitte 2017/18

„Silbernetz" startet im September


Das Helfen liegt ihr im Blut: Sedanur Karaca. Der Berlinerin mit türkischen Wurzeln liegt besonders am Herzen, dass Menschen nicht darnach beurteilt werden, welches ihr Herkunftsland ist. „Siebzehn, die viel vor haben“ – das sind die Mitglieder der neu gewählten Seniorenvertretung Mitte. Elke Schilling, die alte und neue Vorsitzende, freut sich darauf, dass das Hilfetelefon „Silbernetz“ im September startet.

weiterlesen ...

Journal 55 Plus – Mehr als man denkt. Treptow-Köpenick 2017

"Wir bewegen uns und andere"


In der Broschüre „Senioren im Kiez – Wir bewegen uns und andere“ beschäftigte sich der Vorstand der „alten“ Seniorenvertretung Ende des vergangenen Jahres mit einer durchaus positiven Bestandsaufnahme der Interessenvertretung. Die Mitglieder legten den Finger aber auch in  „offene Wunden“ – Aufgaben, vor denen nun die neu gewählte Seniorenvertretung steht, deren Vorsitzende wieder Dr. Johanna Hambach ist.

 

weiterlesen ...

Pankow 2017

Pankow hat viele Gesichter


Die Titelseite zeigt viele Porträts – von Pankowern oder in Pankow Engagierten. Pankow hat viele Gesichter: Sigrid Zuch organisiert hier Malkurse und Sonntagscafé, Sybille Ugé bringt als Clown Flotte Lotte Frohsinn zu Menschen mit Demenz, als Frau Holle ist Erika Wallasch für die Pankower Märchenerzähler unterwegs. Clemens Lehnert bietet Gedächtnistraining an und arbeitet in einer Sozialkommission mit.

weiterlesen ...

Journal 55 plus Reinickendorf 2017

Blick für Details nicht verlieren


Regina Vollbrecht, seit knapp einem Jahr Beauftragte für Menschen mit Behinderung in Reinickendorf, gibt in einem sehr interessanten Gespräch Auskünfte über ihr neues Wirkungsfeld, ihr Blindsein und den Arbeitsalltag sowie ihre beachtlichen sportlichen Leistungen, u. a. als Marathonläuferin. Auch bei Betrachtung von Bauplänen hat sie sich gemeinsam mit ihrem Assistenten einen Blick für Details erarbeitet.

weiterlesen ...

Treffer 8 bis 14 von 15