Journal 55 Plus Treptow-Köpenick 2017

Viele aktive Menschen in den Kiezen



Edith Pape, Mechthild Schultze und Dr. Hans Erxleben sind die Träger der Bürgermedaille Treptow-Köpenick 2017. Diese Auszeichnung wird seit 2004 an Menschen verliehen, die sich in herausragender Weise  für die Stärkung einer auf Menschlichkeit fußenden Bürgergesellschaft einsetzen. Im Journal werden noch weitere aktive Menschen im Kiez vorgestellt: Sei es Günther Mattejat, ehrenamtlicher Koch im „Strohhalm“, Erika Wallasch, Märchenerzählerin aus Friedrichshagen, oder Brigitte und Uwe Blockhaus, ehrenamtliche Gartenberater.


Auf zur IGA 2017 in den Nachbarbezirk

Bekanntermaßen verfügt Treptow-Köpenick über viele Ausflugsziele. Vorgestellt wird die einzige Ruderfähre Berlins, die Rahnsdorf mit Müggelheim verbindet. Ein ganz besonderes Ausflugsziel ist in diesem Jahr im Nachbarbezirk Marzahn-Hellersdorf die IGA 2017. „Einmal auf dem Wolkenhain sein …“ und auf dem insgesamt ca. 100 ha großen Areal mit allen Sinnen genießen, dazu lädt die IGA noch bis zum 15. Oktober 2017 ein.


Neuer Bewegungsparcour in der Charlottenstraße
Der Seniorenchor „pro musica“ ist auf Nachwuchssuche. Wer Freude am Singen hat, der sollte montags in der Zeit von 10.15 bis 12.30 Uhr in der Joseph-Schmidt-Musikschule, Freiheit 15, vorbei schauen. Eine neue sportliche Möglichkeit ist der Bewegungsparcour hinter dem degewo-Haus für seniorengerechtes Wohnen in der Charlottenstr. 17c. Montags ab 10.15 Uhr findet ein einstündiges Training unter Anleitung eines lizenzierten Fachmannes statt.

Wichtige gesundheitliche Fragen
Angesprochen werden im Journal 55 Plus Treptow-Köpenick wichtige gesundheitliche Fragen. So geht es z. B. um Kommunikationsstörungen bei Schwerhörigkeit. „Fast jede Nacht drei Filme im Kopf“ – so ist der Beitrag über Schlafprobleme überschrieben. Im Auftrag des Vereins ROTE NASEN Deutschland sorgen Clowns in über 30 sozialen und Gesundheitseinrichtungen für  fröhliche Stunden. Flotte Lotte und Stefanello waren hier in einer Berliner Pflegeeinrichtung zu Gast.

Relevante Adressen gut geordnet
Weitere relevante Themen fürs Leben im Alter wie Wohnen und Pflege greift die Publikation gleichfalls auf. Die Broschüre bietet eine Übersicht über Freizeit-, Beratungs- und Betreuungsangebote, Wohn- und Pflegemöglichkeiten im Bezirk. Sie gibt Tipps zur Pflege und zu den von den Pflegekassen angebotenen Kursen. Auch Seniorensportangebote und die Adressen von Kliniken und Krankenhäusern sind enthalten. Benannt sind Ansprechpartner im Bezirksamt.
 

Abholen, bestellen oder downloaden?
Das Journal 55 Plus Treptow-Köpenick 2017 wurde herausgegeben von der apercu Verlagsgesellschaft mbH. Die Broschüre erschien in einer Auflage von 30.000 Exemplaren. Sie ist kostenfrei erhältlich in öffentlichen Einrichtungen des Bezirkes. Gegen Einsendung von 1,45 Euro in Briefmarken kann die Broschüre bestellt werden bei der apercu Verlagsgesellschaft mbH, Gubener Straße 47, 10243 Berlin.  
 

Als kostenfreie APP
Sie finden das Journal 55 Plus Treptow-Köpenick 2017 auch als kostenfreie App im Gratis-Download bei Google Play und im App Store unter „Berlin-Broschueren“.
 

Hier können Sie online blättern: www.verlag-apercu.de/ebroschueren