Journal 55 Plus – Mehr als man denkt. Berlin-Mitte 2017/18

Sprachkompetenz besonders wichtig



Der mehrsprachige AWO-Frauenladen in der Weddinger Groninger Straße ist Beratungsstelle und Treffpunkt zugleich. Sprachkompetenz ist hier in der Beratung besonders wichtig. Die meisten Probleme drehen sich dabei um Grundsicherung, Miete und Rente. In der AWO-Freizeitstätte Schillerpark gab es einen sehr gut besuchten Discofox-Tanznachmittag. Mitveranstalter war das neue Senioren-Onlineportal Trevivo, das eine Aktivitäten-Suchmaschine entwickelt hat, über die Interessierte Suchergebnisse zu Aktivitäten und Gleichgesinnten im Kiez erhalten.

Auf zur IGA 2017 am Stadtrand
Bekanntermaßen verfügt Mitte über viele touristische Highlights. So kann man seit 1998 „Oben ohne im Berliner Untergrund“ mit einem U-Bahn-Cabrio die Stadt mal mit anderen Augen sehen. Ein ganz besonderes Ausflugsziel ist die IGA 2017 in Marzahn-Hellersdorf. „Einmal auf dem Wolkenhain sein …“ und das insgesamt ca. 100 ha große Areal mit allen Sinnen genießen, dazu lädt die IGA noch bis zum 15. Oktober 2017 ein.



800 „Bunte Quadratmeter“ auf St. Paul
Die NABU-Bezirksgruppe Mitte-Tiergarten-Wedding erhielt in diesem Jahr einen Preis für die Schaffung artenreicher Wiesenflächen auf dem Gelände des St. Paul Friedhofs in der Seestr. 124 im Wedding. Die NABU-Aktiven haben hier Initialflächen für 800 „Bunte Quadratmeter“ Wildblumen und –kräuter eingesät. Mit dieser bundesweiten Kampagne sollten Lebensräume für den Vogel des Jahres 2016, den Stieglitz, zurück gewonnen werden.

 

Wichtige gesundheitliche Fragen
„Fast jede Nacht drei Filme im Kopf“ – so ist der Beitrag über Schlafprobleme überschrieben. Dr. Malte Schröder, Chefarzt der Kardiologie am Alexianer St. Hedwig Krankenhaus, antwortet auf Fragen zum Herz. Im Auftrag des Vereins ROTE NASEN Deutschland sorgen Clowns in über 30 sozialen und Gesundheitseinrichtungen für  fröhliche Stunden. Flotte Lotte und Stefanello waren hier in einer Berliner Pflegeeinrichtung zu Gast.

 

Relevante Adressen gut geordnet
Weitere relevante Themen fürs Leben im Alter wie Wohnen und Pflege greift die Publikation gleichfalls auf. Die Broschüre bietet eine Übersicht über Freizeit-, Beratungs- und Betreuungsangebote, Wohn- und Pflegemöglichkeiten im Bezirk. Sie gibt Tipps zur Pflege und zu den von den Pflegekassen angebotenen Kursen. Auch Seniorensportangebote und die Adressen von Kliniken und Krankenhäusern sind enthalten. Benannt sind Ansprechpartner im Bezirksamt.
 

Abholen, bestellen oder downloaden?
Das Journal 55 Plus Berlin-Mitte 2017/18 wurde herausgegeben von der apercu Verlagsgesellschaft mbH. Die Broschüre erschien in einer Auflage von 30.000 Exemplaren. Sie ist kostenfrei erhältlich in öffentlichen Einrichtungen des Bezirkes. Gegen Einsendung von 1,45 Euro in Briefmarken kann die Broschüre bestellt werden bei der apercu Verlagsgesellschaft mbH, Gubener Straße 47, 10243 Berlin.   
 

Als kostenfreie APP
Sie finden das Journal 55 Plus Berin-Mitte 2017/18 auch als kostenfreie App im Gratis-Download bei Google Play und im App Store unter „Berlin-Broschueren“.
 

Hier können Sie online blättern: www.verlag-apercu.de/ebroschueren