JOURNAL 55 PLUS: Treptow-Köpenick

JOURNAL 55 PLUS: Treptow-Köpenick

1.00

Beim nächsten Mal kommen vielleicht die MdAs

Das Seniorenforum Treptow-Köpenick im altehrwürdigen Rathaus Köpenick fand großes Interesse. Dabei spielten die Themen Mobilität und Verkehr naturgemäß eine besondere Rolle. Die Anregung von Bezirksbürgermeister Oliver Igel, beim nächsten Mal die Mitglieder des Abgeordnetenhauses aus Treptow-Köpenick mit einzuladen, traf bei Dr. Johanna Hambach, Vorsitzende der Seniorenvertretung auf offene Ohren.

Eine Idee, die auf fruchtbaren Boden fiel

Im Übergangswohnheim für geflüchtete und asylsuchende Menschen in der Alfred-Randt-Straße im Wohngebiet Allende II gibt es seit 2015, also kurz nach der Eröffnung, den „Garten der Hoffnung/bustan-ul-al-man“. Die Initiatorinnen Petra Strachovsky und Brigitte Kanacher-Ataya gärtnern hier jeden Freitagnachmittag gemeinsam mit kleinen und großen Heimbewohner*innen sowie Anwohner*innen.

Modezeichnerin mit kühnem Schwung

Modezeichnerin ist seit über 30 Jahren in Friedrichshagen Zuhause. Im Gespräch erzählt sie über ihr bewegtes Leben. Sie studierte Design an der Kunsthochschule Weißensee und arbeitete u. a. am Modeinstitut Berlin, bei der legendären Zeitschrift „Sibylle“ und beim VHB Exquisit. Und lehrte schließlich an „ihrer“ Hochschule im Fachgebiet Modedesign. Ihr kühner Schwung prägte Generationen von Designer*innen.

30 „Poeten vom Müggelsee“

Ulrich Stahr ist Mitbegründer und Vorsitzender vom Verein „Poeten vom Müggelsee“, die sich in der Tradition des „Friedrichshagener Dichterkreises“ sehen. Waren es anfangs rund 15 Leute, treffen sich heute um die 30 regelmäßig im KIEZKLUB Vital. Bekannt sind die Poeten vor allem durch ihre Lesungen an verschiedenen Orten. Die schreibende Seniorin Karin Koch beschreibt mit einem Schmunzeln, wie eine Uromi heutzutage tickt.

Ausstellung zu 100 Jahre Elsengrund

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Siedlung Elsengrund im Jahr 2019 erarbeiten die Museen Treptow-Köpenick eine Ausstellung zur Geschichte der denkmalgeschützten Gartenvorstadtsiedlung. Sie wird zum Tag des offenen Denkmals am 8. September 2019 eröffnet. Für über 60-Jährige veranstaltete die Jugendverkehrsschule in der Wuhlheide einen Einführungskurs „Fit für das Pedelec“. Die Teilnehmer*innen gingen mit vielen Informationen und neuen Erfahrungen nach Hause.

Wichtige Adressen im Überblick

Natürlich kommen auch Bewegungsangebote nicht zu kurz. Sportangebote für Ältere, Adressen für die gesundheitliche Beratung und Versorgung wie auch Beratungs- und Hilfsangebote runden die Broschüre ab. Wichtige Adressen im Bezirk Treptow-Köpenick für Behördenangelegenheiten, medizinische Einrichtungen und Informationen rund um die Pflege sind selbstverständlich.

Anzahl:
Zum Warenkorb hinzufügen